Partnerschaften mit Südafrika, England und Wolgograd


Partnerschaft mit Naledi in Soweto/Südafrika

Im Rahmen der mehr als 25 Jahre bestehenden Partnerschaft des Kirchenkreises Neukölln mit dem Kirchenkreis Soweto der Evangelisch-lutherischen Kirche von Südafrika (ELCSA) ergab sich die Partnerschaft der Martin-Luther-Gemeinde mit der Gemeinde Naledi in Soweto.

 

Die Kontakte zwischen den Gemeinden werden mit Telefongesprächen, Briefen und gegenseitigen Besuchen gepflegt. So ist ein alter Freund der Gemeinde, Pfarrer Senosi, anläßlich des ökumenischen Kirchentages in Neukölln zu Besuch gewesen. Seit über 15 Jahren unterstützen wir mit einem Teil des Erlöses des jährlichen Adventsbasars Projekte des Gemeindeaufbaus in Naledi. Zurzeit ist die Gemeinde dabei, neue Versammlungsräume für die Gemeindearbeit aufzubauen.

 

St. Andrew's, Enfield und St. Martin-in-the-Fields, London, England

Internationale Partnerschaften mit Gemeinden aus Großbritannien haben eine Tradition, die bis in die Siebziger Jahre zurückreicht. Im Rahmen der ökumenischen Partnerschaft der ev. Kirche Berlin-Brandenburg und der Diözese London der anglikanischen Kirche entwickelten sich vor 7 Jahren intensive Beziehungen zu den Gemeinden Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterSt. Andrew's in Enfield und Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterSt. Martin-in-the-Fields, London.

 

Durch regen jährlichen Austausch haben sich intensive Beziehungen entwickelt und es gibt sowohl auf Londoner wie Berliner Seite Gemeindeglieder, die sowohl von Anfang an an der Partnerschaft beteiligt waren als auch neue Interessierte. Da die jeweiligen Gäste in den Privatwohnungen der Gastgeber/innen untergebracht sind, gibt es vielfältige Möglichkeiten zum gegenseitigen (kennen)lernen. Im Rahmen eines ökumenischen Projektes absolvierte ein Gemeindemitglied drei Monate ihres Spezialvikariats in Enfield. Ebenso finden diverse Austausche und Besuche verschiedener Gemeindegruppen und Arbeitsgebiete statt.

Partnerschaftssonntag ist immer der letzte Sonntag im Oktober.

             

Wolgograd, Russland

Die Partnerschaft mit Wolgograd entwickelte sich im Rahmen des Jugendaustausches der ev. Kirche Berlin-Brandenburg mit dem Komsomol der Stadt Wolgograd, dem ehemaligen Stalingrad. 

Dieser Austausch intensivierte sich Ende der 80er Jahre und erlebte seinen Höhepunkt mit einer gemeinschaftlichen Hilfsaktion für notleidende Wolgograder Senioren, Familien und soziale Einrichtungen.

Bis heute bestehen einzelne direkte Kontakte, aber ein Austausch von Gruppen konnte und kann in Folge der politischen Veränderungen in Europa nicht mehr geleistet werden.

 

Kontakt über Gemeindebüro: Tel. 609 77 49-0