Qi Gong


Seit vielen Jahren nun  übt eine Gruppe von Unermüdlichen jede Woche – und das mit schönem Erfolg.

 

Was ist Qigong ?

 

Qigong ist eine Bewegungskunst, die ihren Ursprung in China hat.

Die Wurzeln des Qigong reichen bis zu 4000 Jahren zurück.

Heute gibt es ungefähr 100 verschiedene, allgemein bekannte Qigong-Formen.

Der große Vorteil des Qigong ist es, dass es wirklich von jeder und jedem gelernt werden kann - egal wie alt und wie beweglich jemand ist. Qigong ist eine Übungsform für Menschen, die gerne selbst aktiv sind und regelmäßig etwas für ihr geistiges und körperliches Wohlbefinden tun wollen.

Gerade auch ältere Menschen können durch einfache Übungen einen leichten Einstieg finden. Ihnen tut Qigong besonders gut, weil es die geistige Beweglichkeit fördert und das Gehen und die Standfestigkeit verbessert ohne Geräteaufwand und Tabletten.

 

Im Qigong wechseln Übungen in Bewegung und Übungen in Ruhe miteinander ab.

Während der langsamen, fließenden Bewegungen kommen die Gedanken zur Ruhe. Es macht Freude den eigenen Körper und Geist in diesem Bewegungsspiel zu erleben. In den Ruhehaltungen wird die Wahrnehmung für die Stille und die inneren Bewegungen vertieft. Vorstellungsbilder wie Stehen wie eine Kiefer, über eine Wasserfläche streichen, der rote Drache zeigt seine Klauen, der Kranich fliegt begleiten die Übungen. Sie stärken die geistige Kraft und das Selbstbewusstsein. 

 

Das Lehrsystem von Prof. Yiao Guorui, nach dem ich ausgebildet bin und das ich unterrichte, beinhaltet eine Fülle von Übungsmethoden. Bei der Auswahl der Übungen stehen im Vordergrund die Bedürfnisse und Fähigkeiten der ÜbungsteilnehmerInnen. Wir üben in bequemer Kleidung und in Sportsocken oder Turnschuhen. Wir müssen nicht sportlich sein, wenn wir Qigong lernen wollen. Aber wir werden sicherlich körperlich und geistig beweglicher und fitter, wenn wir Qigong regelmäßig üben.


Der Qigong Kurs in der Martin-Luther Kirche wünscht sich                                        neue Mit-Übende!

Möchten Sie einmal in der Woche am Ufer eines Sees stehen?

 

Ihre Arme im Wind leicht schwingen lassen?

 

Oder auf einem Berggipfel stehen, den Horizont umarmen?

 

Anschließend fliegen wie eine Wildgans?

 

Dann üben Sie mit uns Qigong!

Dienstags von 16:30 bis 17:30 können Sie gemeinsam mit anderen die Wohltaten der „18 Formen der Harmonie“ kennenlernen. Die schwingenden, sanft dehnenden Bewegungen öffnen die Gelenke, unterstützen die Organe und regulieren Kreislauf und Blutdruck. Die Übungsfolge kann helfen, die Gesundheit zu erhalten und unterstützt Heilungsprozesse.

 

Die einfachen Bewegungen haben so schöne Namen wie „Ein Drache steigt auf dem Meer auf“, oder eben „Rudern auf dem See“, „Fliegen wie eine Wildgans“ und: „Spielen wie ein Kind“!

 

Qigong ist das chinesische Yoga. Es geht darum, die Lebenskraft (Qi) durch Übung  (Gong) zu fördern. Die Übungen machen den Körper durchlässiger und beruhigen den Geist. So können sich die verschiedenen Kräfte in uns immer wieder ausgleichen.

 

Um mitzumachen, brauchen sie nur Neugier, etwas Geduld, lockere Kleidung und weiche, flache Schuhe. Bei Einschränkungen in Beweglichkeit oder Organfunktionen können die Übungen angepasst werden. Vorkenntnisse sind nicht nötig aber auch nicht hinderlich.

 

Kursbeitrag : 5 € pro Termin. Ort: 2. Stock, hinter der Glastür, zweite Tür links. 

Mein Name ist Anja Streiter.

 

Ich bin seit 2008 Qigong-Lehrerin.

(Ausbildung Deutsche Qigong Gesellschaft)

 

Außerdem bin ich Taiji-Kursleiterin und habe

eine körpertherapeutische Zusatzausbildung.

 

Haben Sie keine Scheu mich anzurufen oder

mit zu schreiben. Ich beantworte gerne Ihre Fragen. 

 

Tel: 51053551, email: anja.streiter@web.de