Osternacht


"Was? Mitten in der Nacht? Ihr seid wohl verrückt geworden?"

Stimmt, ein bisschen verrückt sind wir schon, aber noch viel fröhlicher und stolzer auf die Feier der Heiligen Osternacht, die wir jedes Jahr mit einem riesigen Feuer um 05:30 Uhr auf dem KITA-Hof in der Fuldastraße 48 beginnen.

 

Wenn dann die wohlverwahrten, inzwischen ausgetrockneten 

Weihnachtsbäume brennen, schlagen die Flammen haushoch.

Der Pfarrer zündet am Feuer die große Osterkerze an und gibt das Feuer weiter an die ungefähr 150 Gäste dieser Nacht, die mit brennenden Kerzen und dem Hymnos "Laudate omnes gentes" in die noch dunkle Kirche einziehen. Dort erlebt die Gemeinde im Gottesdienst bei Taufen umd Abendmahl wie es in der Kirche und in den Herzen langsam hell wird. "Freut euch! Freut euch! Ostern ist da" rufen sich die Gläubigen zu und nehmen teil an dem Wunder der Auferstehung Christi.

 

Nach dem Gottesdienst, und besonders von denen lang erwartet, die in den 7 Wochen vor Ostern gefastet haben, geht es dann zum gemeinsamen Osterfrühstück in den Gemeindesaal.

 

Wann: Osternacht, 05:30 Uhr

Wo: KITA-Hof, Fuldastraße 48 und Martin-Luther-Kirche

Kontakt: Pfarrerin Anja Siebert-Bright, Pfarrer Alexander Pabst

Tel. 609 77 49-0