Christusrosenkranz


Der traditionelle katholische Rosenkranz betrachtet das Leben und Wirken Jesu in sogenannten "Geheimnissen", kurzen Glaubensaussagen, die in das "Ave Maria" ("Gegrüßet seist du, Maria") eingebettet sind. Je nach Glaubenspraxis werden bei einem kompletten Rosenkranzgebet bis zu 150 "Ave Maria" mit Geheimnissen gesprochen - das sind soviele Anrufungen, wie der Psalter Psalmen enthält.
Weit verbreitet sind in der katholischen Kirche momentan vier Geheimnisreihen mit je 50 "Ave Maria", von denen in der Praxis bei einem Rosenkranzgebet eine gebetet wird: die freudenreichen, die schmerzhaften, die glorreichen und die lichtreichen Geheimnisse. Darüber hinaus gibt es viele Abwandlungen.

Evangelischen Christen, die in der Tradition der Anrufung Marias nicht aufgewachsen und geübt sind, fällt die Abgrenzung der Verehrung und Anrufung zur unzulässigen Anbetung Marias schwer - Anbetung gebührt ausschließlich dem dreieinigen Gott (übrigens auch aus katholischer Sicht - siehe z.B. im Katholischen Erwachsenenkatechismus): 

Es ist für viele evangelische Christen schlicht nicht vorstellbar, ein betrachtendes Gebet, wie den Rosenkranz, unter ständig wiederholter Anrufung der Gottesmutter zu sprechen.

Bei Interesse bitte gern lesen - z.B.

Es gab und gibt verschiedene Versuche, das Meditative des Rosenkranz-Ablaufs mit der Betrachtung des Lebens und Wirkens Jesu durch die Wiederholung von Glaubenssätzen ohne das "Ave Maria" für evangelische Christen (und für alle anderen, die Alternativen zum klassischen Rosenkranz der katholischen Kirche suchen) zugänglich zu machen. Am bekanntesten ist dabei wohl der Christusrosenkranz der Evangelischen Michaelsbruderschaft, der seinen Anfang in den 1960er Jahren hat.

In der aktuellen Version, die im Tagzeitenbuch der Evangelischen Michaelsbruderschaft veröffentlicht ist, finden sich acht Geheimnisreihen zu je fünf Geheimnissen. Die Geheimnisse werden eingerahmt mit den folgenden Sätzen:


"Gelobt sei, der da kommt im Namen des Herrn:
Jesus Christus, Gottes und Marien Sohn,
... (hier wird das jeweilige Geheimnis eingefügt)
Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich,
denn durch Dein heiliges Kreuz hast Du die Welt erlöst."

 

In der Martin-Luther-Kirche beten wir bei einem Rosenkranzgebet eine der acht Geheimnisreihen - in der Regel passend zur Kirchenjahreszeit. Wir freuen uns - auch für die Komplet - immer über Besucherinnen und Besucher. Vielleicht braucht es etwas Mut und/oder Überwindung, diese heute etwas aus der Mode gekommenen Formen des Gebets auszuprobieren.  Diesen Mut möchte ich Ihnen gern machen.

Den Christusrosenkranz beten wir gelegentlich vor der Komplet - mittwochs ab 20:15 Uhr. Bitte nehmen Sie wegen der Termine Kontakt auf: Olaf Rönitz  roenitz@freenet.de 

Sie sind herzlich eingeladen.

 Siehe auch Komplet