Mittagsgebet


"Der Tag ist seiner Höhe nah. Nun blick zum Höchsten auf, der schützend auf dich nieder sah in jedes Tages Lauf. Wie laut dich auch der Tag umgibt, jetzt halte lauschend still, weil er, der dich beschenkt und liebt, die Gabe segnen will. Die Hände, die zum Beten ruhn, die macht er stark zur Tat. Und was der Beter Hände tun, geschieht nach seinem Rat."

(Evangelisches Gesangbuch 457)


Einmal am Tag für ein paar Minuten innehalten tut gut.

Welcher Augenblick wäre dafür besser geeignet als die Mitte des Tages?

Deshalb bieten wir Ihnen die Möglichkeit montags bis freitags von 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr, in unserer Kirche, sich Zeit zur Besinnung und zum Gebet zu nehmen.

 

Gedenken Sie an einen besonderen Bereich Ihres Lebens,  einen besonderen Jahrestag, gedenken Sie anderen Menschen in Fürbitte und Dank.